#LeanCommunication Prinzip 01: Ganz oben steht die Wertschöpfung

In den vergangenen zwei Wochen haben wir konstruktiv und kontrovers über Lean Communication und die Frage, ob und wie sich das erste Prinzip des Agilen Manifests darauf übertragen lässt, diskutiert. Wir freuen uns über das große Interesse daran, das Thema mitzugestalten und möchten heute ein erstes Fazit ziehen.

Unsere höchste Priorität ist es, Wertschöpfung für alle Beteiligten zu erreichen, indem sich die maßgeblichen Akteure vernetzen, transparent und in angemessenen Intervallen kommunizieren und damit ein einheitliches Verständnis erreichen.

Lean-Communication_infografik_2016-04-29So lautet unser Vorschlag für das erste Prinzip für Lean Communication, den wir aus der Sammlung aller Vorschläge, die in der XING-Grupper Lean Communication gemacht wurden, heraus gebildet haben.

Weil der visuelle Aspekt bei Lean Communication nicht fehlen darf, haben wir das Fazit als kleine Infografik skizziert. Dabei handelt es sich um unseren IST-Stand vom 2. Mai 2016. Wir freuen uns weiterhin über Feedback!

Zu den Hintergründen

Unternehmen arbeiten zunehmend agil. Wie reagiert Unternehmenskommunikation darauf und ist eine Adaption der 12 Prinzipien des Agilen Manifests für Softwareentwicklung auf die Kommunikation möglich und sinnvoll? Mit dieser Frage setzen wir uns intensiv auseinander.

Als Ausgangspunkt für die bisherige Diskussion in der XING-Gruppe Lean Communication diente das erste Prinzip des Agilen Manifests: „Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen.“

Mehr zum Hintergrund auf XING:
Die 12 Prinzipien des Agilen Manifests für Lean Communication?

Zur Diskussion des aktuellen Fazits:
#LeanCommunication Prinzip 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.