AgileThinking OnAir – Folge 2: Was ist AgileThinking?

Fragen & Antworten zum AgileThinking-Workshop:
In dem Video beantwortet Jens die Frage: Was ist AgileThinking?

Die Antworten kurz zusammengefasst:

  • In erster Linie ist AgileThinking für uns ein Framework, das dabei hilft agile Kompetenz außerhalb von IT-Abteilungen aufzubauen.
  • In der agilen Softwareentwicklung und in der UX (User Experience) gibt es bereits erfolgreiche Lösungen: Diese machen wir uns zunutze, kopieren aber nicht, sondern adaptieren!

5 Punkte, die das Framework beschreiben:

  1. Es geht um den Aufbau einer agilen Mentalität – mit allem was dazu gehört wie z. B. Selbstorganisation, Transparenz und Kundennähe.
  2. Der Fokus liegt außerhalb der IT, um im gesamten Unternehmen ein einheitliches Verständnis über Agilität zu schaffen.
  3. AgileThinking kann als Rahmenwerk individuell für alle Fach- und Themengebiete eingesetzt werden. Damit arbeiten wir mit dem Manifest für agile Softwareentwicklung.
  4. Es ist uns wichtig Altbewährtes wertzuschätzen, wenn Raum für Neues geschaffen wird. Daher kopieren wir nicht, sondern adaptieren.
  5. Es ist uns klar, dass ein zweitägiger Workshop nicht ausreicht, um einen neue Mentalität zu entwickeln. Deshalb begleiten wir euch nach dem Workshop noch ein Jahr in eurem Arbeitsalltag.

Außerdem sagen wir: Elefanten können tanzen 🙂

Wir freuen uns über jedes Feedback!

Link zum Workshop „Komplexes wird einfach: AgileThinking für die Digitalisierung“ vom 25. bis 26.10.2018 in Köln:
https://www.xing.com/events/komplexes-einfach-agilethinking-digitalisierung-1960885

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.